• We would like to remind our members that this is a privately owned, run and supported forum. You are here at the invitation and discretion of the owners. As such, rules and standards of conduct will be applied that help keep this forum functioning as the owners desire. These include, but are not limited to, removing content and even access to the forum.

    Please give yourself a refresher on the forum rules you agreed to follow when you signed up.

AXE FX ZWO - ist das jetzt ... gut ?

666was999

Fractal Fanatic
Yo, klingt direkter! Das isses.
Hatte bisher Damp hoch, Presence hoch, Transformer HF hoch, PEQs mit mehr Mitten und Höhen nur um es annähernd so direkt ans Ohr zu kriegen wie ein Tubeamp.
Und mit 11.0 kann ich den PEQ gleich ganz löschen und Presence und Damp trotzdem noch deutlich senken und dann ist es trotzdem noch direkt und tönt dabei echter als vorher. Gain musste ich aber teilweise deutlich anheben. Hat sich also Einiges verändert.
Vllt. lade ich die Amps ganz neu in die Presets, mal sehn. Und ich müsste alle Amps noch mal antesten, mal hören was jetzt besser kommt.
Massives Tweaken notwendig, ja, aber lohnt sich vom Soundergebnis total.
Wer keine Zeit zum Tweaken hat, lässt es aber ganz klar am Besten erst mal sein. Update und dann ungehört damit in die Probe oder auf die Bühne, davon würd ich dringend abraten!
Grüße
Bernd
 

windoc

Member
AXE FX II

Hallo zusammen,

jetzt ist es also soweit. Das Axe Standard/ Ultra wird durch eine Firmeninterne Weiterentwicklung abgelöst. Einerseits gut, muss ja sein dass ein Produkt weiterentwickelt wird, sonst überholt einen plötzlich die Konkurrenz. Andererseits schade, weil man weiss nicht mehr das beste zu haben. Ich war/bin mit meiner Kombi Axe-Atomic sehr zufrieden, die Sounds gefallen mir sehr gut. Die Firmware 11 ist raus und dann ist Schluss mit Gratisupdates. Aber auch Schluss mit der ständigen Herumschrauberei...

Aber jetzt?

Jetzt kommt das Nachfolgemodell aufn Markt.....


mein G.A.S schlummerte still vor sich hin aber jetzt?


Was hier in den letzten Tagen abgegegangen ist (auch im Musiker Board) ist schon echt krass.

Wenn dann in drei Jahren das "Floorboard AXE III" von Fractal auf den Markt kommt, ich gerade mal das Axe II abbezahlt habe und das Gerät in den Griff bekommen habe, werden wir über das Axe Standard oder Ultra von "damals" nur noch lachen........dann heisst es nicht mehr besser als das Original sondern besser als sein Vorgänger. Und die "Vintage Axen" werden für viel Geld als Raritäten verkauft werden........
 

Lukator

Inspired
Da mich seit einiger Zeit sowieso der Gedanke geplagt hat, meinen Standard gegen einen Ultra zu tauschen, kommt mir der AXE II gerade recht. Das hat den Gedanken nun endlich zur Tat werden lassen, schließlich bekommt man nun für einen Hunni mehr sozusagen einen Doppel-Ultra mit der neuesten Modelling-Technologie. Die Leute, die sich erst vor Kurzem einen Ultra gekauft haben, tun mir echt ein bissel Leid. Aber eigentlich muss man sich nicht ärgern, denn der Ultra wird ja dadurch nicht schlechter und ist immer noch das zweitbeste Gerät seiner Art hinter dem AXE II.

Mit meinem Standard war ich jedenfalls bisher mehr als zufrieden, trotzdem bin ich happy, die Features wie Looper und Synth-Effekte, die mich immer wieder veranlasst haben, mit einem Ultra zu liebäugeln, nun mit einem AXE II zu bekommen.

Glück muss der Mensch haben ;-)
 

Superwaldi

Member
Ja, ist schon lecker das Axe-FX II. Dennoch bleibe ich bei meinem Ultra und spiele so gar mit dem Gedanken mir ein gebrauchtes Standard zu kaufen für ein 2. Projekt.

Beim Axe-FX III oder beim Axe-FX portable Floorboard bin ich aber wahrscheinlich dabei. ;-)
 
Ich bin ja einer von den Ketzern, die beim aktuellen Modell schon noch einige Unterschiede zum richtigen Amp hören. Daher bin ich nicht verwundert, wenn Herr Chase noch Potenzial gefunden hat. Natürlich habe ich auch ein Axe II bestellt. Mein Standard werde ich trotzdem behalten. Ich habe damit seit knapp 1000 Tagen keine wirklichen Soundprobleme, das wird sich durch ein Nachfolgemodell nicht ändern.

Superwaldi: Die Preise für das Standard sind bei ebay nach meiner Wahrnehmung unverändert geblieben und ich glaube nicht, dass sich das ändern wird, weil keine "Low cost Alternative" kommt. Das Ultra ist im Moment aber wegen der zahlreichen Panikverkäufe rund 400 Euro unter EK erhältlich.

Gruß
Dave
 
Nö, ich mach den Hype um das Axe II nicht mit. Mein Ultra macht alles, was ich brauche. Von daher sehe ich keine Veranlassung, nochmal soviel Kohle loszuwerden.
 

andi-o

Inspired
Moin zusammen,

ich habe jetzt mein Ultra verkauft um mir das Axe II zuzulegen, allerdings nur aus Neugierde, Spieltrieb, was auch immer 8) - mein Standard habe ich noch, und bin damit noch genauso zufreiden wie ich es vor der Ankündigung des neuen Kistchens war. Auch die 11er Firmware hat (vor allem beim Aufnehmen) wieder ein Stückchen "noch besser" dazugepackt.

Ich sehe mich wg. Axe II Erwerb weder als Ketzer wider den alten Glauben noch als jemanden, der mit aller Gewalt immer das neueste haben muss - aber als "AxeFx Veteran" darf ich ja auch neugierig sein und bleiben - ehrlich gesagt hätte es mich sehr gewundert, wenn jemand wie Cliff sich auf dem Erreichten ausgeruht und nur noch auf den Netto-Verdienst geschielt hätte - dafür ist der Kerl, nachdem was ich in den letzten 4 Jahren so mitbekommen habe, einfach nicht der Typ.

Ich finde diesen von manchen Seiten heraufbeschworenen Glaubenskrieg zwischen Generation 1 Spielern/Behaltern und Generation 2 Konvertiten einigermassen kindisch. Und die - zumindest bei eBay Deutschland - wieder auf ein sehr ordentliches Maß angestiegenen Gebrauchtpreise beweisen, dass die Leute da draussen sehr wohl wissen, was ein Ultra oder ein Standard können, und welchen immensen Nutzwert die Kisten haben.

Alles im Lack.

Grüße, Andreas
 

Gitjester

New Member
- ehrlich gesagt hätte es mich sehr gewundert, wenn jemand wie Cliff sich auf dem Erreichten ausgeruht und nur noch auf den Netto-Verdienst geschielt hätte - dafür ist der Kerl......einfach nicht der Typ.

Und das ist auch gut so, sonst würde vermutlich die Firma FAS über kurz oder lang in der Versenkung verschwinden.
Wenn man als Firma "dabei" bleiben will hat man auch gar keine Alternative, als sich (oder sein Produkt) weiter zu entwickeln.

Gruß
Carsten
 

dongrosh

Moderator
Moderator
schön das sich wieder was tut - und vor allem "mit Niveau" - ich bereue nicht einen Tag bei diversen deutschen Foren ausgestiegen zu sein.....
 

Morphosis

Official G66 Support
Naja, dann will ich auch mal meinen Senf dazu abgeben :) Seit 2009 nenn ich einen Standard mein eigen. Es ist ein Stück Technologie, was wie für mich (immer noch) wie ein Lehrmeister wirkt: Was ich da über die Auswirkungen von Routings (an welche Stelle welches Effekt in der Kette, seriell vs. parallel) gelernt habe ist enorm. Die Schulung meines Ohres (ja, auch hören will gelernt sein) hat sich enorm gebildet: Erstmal zu begreifen, dass Amp nicht gleich Amp, Zerre nicht gleich Zerre ist. Das war mir zwar auch vorher klar (und ich weiss, wieso ich mich immer noch nicht von meinem Koch Studiotone + Bogner Cube trennen kann, obwohl die seit zwei Jahren nur rumstehen), aber das Axe hat mich genauer hinhören lassen. Cubase und Tontechnik haben mich schon immer gereizt, aber das Axe hat mich erst gelehrt, wie man einen PEQ richtig nutzt, was er leisten kann. Und dann das ewige Hickhack mit dem Dreieck aus Monitor, Cab Sim, EQ ... aber gelernt ohne Ende! Early Reflection (Predelay) vom Reverb auf das InEar .... ahhhh, geht nicht um Hall (Federhall bis zum get no aufdrehen), geht um Empfindung der Ortung, der Räumlichkeit. Nach 30 Minuten spielen bemerkt man diesen Raum zwar nur noch, wenn man wieder auf Bypass stellt, aber oho ... so funktioniert das also ... usw. usw. usw.

Nach den ersten paar Monaten Effekte zuknallen und mit THE EDGE konkurrieren wollens, des Recto Gebumse dann das krasse Gegenteil: PRS zur Seite gelegt und Klassiker entdeckt, die ich ohne Axe niemals kennengelernt hätte:
Strat -> rin in die Axt [ Bassguy + 4x10 ] boaahhhh, geil .... [ JM45 + 4x 20] boaaaah, iss ja wie ähnlich nem Bassman, deswegen sagen die alle, das wäre ne Kopie vom Design ... aber es cruncht obenrum geiler... , [ Plexi + 4x25] ...boaaaahhh, geil ....
Ich war nie der Freund von Marshalls ... und zu wenig Effekte gabs auch nie für mich ... und jetzt? Jetzt spiele ich zu 90% nen Furztrockenen AMP+CAB only (ok, bisserl Predelay) Plexi ... sowas ...

Ums kurz zu machen: Nach 2 Jahren Axe fange ich jetz erst an mal nen Filter durch nen LFO zu jagen, weil ich gerade meine John Frusciante hase habe ... oder mal nen Pi Fuzz auszuprobieren (fieses Ding). Dieses Gerät (und ich spreche nur vom Standard) ist ein Mikrokosmos, in dem ich jedesmal stundenlang versinken kann ... eine Parallelwelt, die mir imemr wieder ein Grinsen auf den Lippen verursacht. Dabei ist zu beachten, dass sich so 4-5 Amp Lieblinge eingefunden haben, wo ich mir nach zwei Jahren jetzt so langsam zuzutrauen mal zu sagen: Die Dinger kenne ich, da weiss ich wo ich drehen muss, um das zu bekommen, was ich suche ...

Ich denke mal, wenn ich in der Geschwindigkeit weiter entdecke und mich vertraut mache habe ich locker noch 10 Jahre vor mir, bis ich das Gerät voll ausschöpfen kann. Und darunter verstehe ich nicht (wie zu Anfangs) völlig sinnentleert alle fünf Minuten den Amp zu wechseln und den Zufall über den Sound entscheiden zu lassen. Weniger ist mehr. Ein Paradoxon für das Axe, jaja ...

Klar hätte ich auch gerne ein Axe-II. Aber nicht wegen des Sounds. Oder den noch mehr (zuvielen) Möglichkeiten. Sondern wegen des Komforts. Hapitk (Direktzugriffmöglichkeiten), X/Y (mehr in ein Patch packen = größeres Pedalboard = weniger Presets verwalten müssen), USB, Kopfhörer (weniger Kabel + Zusatzgeräte, schnellere PC-Anbindung).

Alles was ich will kann mein Standard. Das Axe-II könnte es "nur" weitaus komfortabler. Ob es besser klingt? Ist mir eigentlich fast egal, das Standard klingt so gut, das ich mir besser nur schwer vorstellen kann.

Am Tag nach dem BLASTOFF wars mir irgendwie klar: Jetzt teilt sich die Axe Community in "alt" und "neu". Wie vorher zwischen den Axe-Besitzern und dem Rest der Modeller-Welt. Jetzt kommen die Grabenkämpfe, die zuvor zwischen POD HD / ElevenRack und Konsorten und den Axianern ausgetragen wurden direkt hier ins Forum. Na Servus!

Da beschämen sich Ultra Besitzer, die Fragen stellen, als ob Sie nur beweisen wollten, dass sie völlig mit Ihrer Anschaffung überfordert sind, die sich offensichtlich wenig drum bemühen, die Technik wirklich verstehen zu wollen. Meistens sind es die, die dann dem nächsten Interessente, der fragt, ob Standard oder Ultra sagen: Nimms Ultra! Die paar Euro machen den Bock nicht fett und dann weisst Du wenigstens, das Du das geilste hast! Gibt ein gutes Gefühl .... Das die sich jetzt aufregen, weil sie jetzt wieder Geld in die Hand nehmen müssen, um wieder ganz oben zu stehen .... bitte sehr .... wers braucht .... Ja, ich hätte auch zu gerne ein Axe-II, aus genannten Gründen. Aber je länger ich drüber nachdenke, desto mehr lässt das GAS auch schon wieder nach, ziehen die Gebrauchtpreise plötzlich wieder an ... schade, ein billiges Ultra oder noch ein Standard hätten meinen Komfort auf ganz andere weise erheblich gesteigert:

Ein Gerät im Proberaum, eins zu Hause, um in Ruhe neues zu entdecken, zu programmieren und dann per Notebook schnell und bequem in das Proberaum Gerät zu überspielen .... naja, was solls ... denn das ist der einzige Wehrmutstropfen: Die Inkompatibilität zwischen Gen1 und Gen2 .... aber so ist das nunmal mit Innovatoren, die nach vorne wollen. Die machen das rücksichtslos ... und das Marketing hält die Hände über die Köpfe ... *g

P.S. .... A pros pros Plexi: Das neuste ist ja jetzt, das ich anfange meinen Zerrgrad mit dem Volumenregler der Gitarre zu regeln! Und wenn ich von der ES-335 zur Strat wechsel mache ich bei der einfach mit dem Tonregler bissi zuviel Höhen weg ... da lacht ihr, was? Aber mal im ernst: Seit 20 jahren frage ich mich, warum diese unnützen Ton und Lautstärkeregler an den Gitarren sind! Wo doch jeder weiss, das man das viel eleganter mit nem Volumenpedal und nem EQ lösen kann .... Mittlerweile sehe ich das völlig anders .... mittlerweile denke ich mir: Wer um alles in der Welt braucht 4-Kanalige Verstärker? Mittlerweile denke ich mir: Das einzig wahre ist nen Einkanäler mit EINEM geilen Ton. Und den Rest machen die Finger und die Gitarre(n) .... Und wer hat mir diese Ansichten beigebracht? Das Axe FX! Na, wenn das nicht verrückt ist .... oder?
 
Last edited:

ibanizer

Member
schön das sich wieder was tut - und vor allem "mit Niveau"

Na.. dagegen kann man doch etwas tun :D

@Andi: Irgendwie konnte ich mir nicht vorstellen, dass die Kiste an Deiner Nase vorüberzieht, ohne dass Du zubeißt ;)

Ich bin echt auf das Axe II gespannt. Eigentlich richt mir im Prinzip zwar mein Standard, weil ich damit jeden Sound, der mir vorschwebt, einstellen kann. Wenn aber mit dem Axe FX II a) das Tweaken vereinfacht wird und b) die USB-Schnittstelle mit ASIO daherkommt, so dass ein Audiointerface überflüssig wird (sofern man nicht gerade 32 Kanäle braucht) dann lohnt sich der Umstieg. Die Soundssnippets, die hier gepostet wurden sind jedenfalls derart In-the-room, dass es mir die Sprache verschlagen hat

Grüße Thomas
 
Last edited:

andi-o

Inspired
@Andi: Irgendwie konnte ich mir nicht vorstellen, dass die Kiste an Deiner Nase vorüberzieht, ohne dass Du zubeißt ;)

Moin Thomas,

na ja, der Papst ist eben doch katholisch, irgendwie... 8)

(Bin gespannt, ob das Axe II im Juli zur AS Session schon da ist!)


Grüße,

Andreas
 

luke2105

New Member
Na.. dagegen kann man doch etwas tun :D

@Andi: Irgendwie konnte ich mir nicht vorstellen, dass die Kiste an Deiner Nase vorüberzieht, ohne dass Du zubeißt ;)

Die Soundssnippets, die hier gepostet wurden sind jedenfalls derart In-the-room, dass es mir die Sprache verschlagen hat

Grüße Thomas

Hi Thomas,

nach 1275 Tagen seit meiner Erstbestellung, wie Jacques im Rahmen einer Mail an mich recherchiert hat, habe ich natürlich auch zugeschlagen und den Nachfolger bestellt.
Den Standard werde ich wohl behalten und daheim zum üben nutzen, bzw. für reine Nutzung mit InEar direkt in die PA konfigurieren.

Mit den Soundfiles geht es mir genauso wie Dir ;-)

jens
 

ibanizer

Member
@Andi: und natürlich hoffe, bis dahin das Baby ins Rack eingeschraubt zu haben ;) Ist ja eh der Hauptgrund für eine Bestellung :D

@Jens: Oh... warte mal.. ich muss es selbst nachrechnen... weil ich bei g66 einen neuen Account angelegt habe, kam zum Verrecken nicht hinein, schmeißt Jacques' CRM keine Daten über mich aus :) Das kostete mich etwa 2 Tage. Oder in Lieferzeit ausgedrückt mindestens einhundertelfzig Wochen.

Bei mir sind es 2 Jahre 730 Tage plus 161 Tage, also etwa 76.982.400 Sekunden seit der letzten Bestellung

...oder so

:D

Du auch zur AS Session?

Grüße Thomas
 

andi-o

Inspired
Moin Jungs,

ihr rechnet das schon in Tagen aus? Respektive Sekunden?!

Und ich dachte immer, ich hätte nen Knall! 8)

@Jens, stimmt, was ist mit der AS Session?


Grüße,

Andreas
 

Tyranuke

New Member
Standard und Ultra in den USA weiter (und jetzt sehr günstig) erhältlich

Hallo Axe FX Gemeinde,

bin neu hier und eigentlich vorerst nur deshalb, weil ich mich schlau machen möchte, wie man nach der Ankündigung des Axe FX II günstig an ein Standard herankommt. In den USA kommt man schon für $1,299.95 an ein Standard (NEU!!!). In EURO laut Google etwa 914 EUR:

Axe-Fx Effects Processor

Denkt ihr, dass g66 da mit ziehen wird?

Und bevor mich jemand fragt: Klar würde ich mir auch das 2er zulegen, wenn ich die Kohle dafür hätte.

Musikalische Grüße aus Düsseldorf,
Phil
 

andi-o

Inspired
Denkt ihr, dass g66 da mit ziehen wird?

Nein, werden sie nicht. G66 hat gar keine Geräte der Generation 1, also Standards oder Ultras mehr.

Und die Dollarpreis-in-Euro Umrechnung, ohne Exportkosten, Zölle und Vertriebskosten zu berücksichtigen,
ist meiner Meinung nach schon etwas sehr "milchmädchenhaft".

Ich habe mein gebrauchtes Ultra gerade für 1650,- Euro verkauft, vor ein paar Tagen gingen Ultras bei
eBay für 1800+ weg. Und auch die Standards werden noch zwischen 1350 und 1500 verkauft.

Hier ist halt nicht die USA. Und ich denke mal, dass die von dir verlinkte Seite schlichtweg veraltet ist...

Grüße,

Andreas
 

Tyranuke

New Member
"milchmädchenhaft"? Geht's noch? Klar kommen da noch Export- bzw. Importkosten etc. drauf, allerdings ist es ein Kriterium für die ebay Preise ( vor allem in Amiland).

Was denkst du, wird das Standard denn bei ebay günstiger, wenn das Axe FX 2 draußen ist? Du scheinst ja ne Menge Ahnung diesbezüglich zu haben.

BG,
Phil
 

andi-o

Inspired
"milchmädchenhaft"? Geht's noch?

Doch, ja, "milchmädchenhaft" geht sogar sehr gut.

...allerdings ist es ein Kriterium für die ebay Preise ( vor allem in Amiland).

Und was hast du von eBay-Amiland Preisen? Wenn du ein Standard in den Staaten kaufst, kannst du locker von 150 Dollar (eher mehr) Versand ausgehen. Dann noch in Deutschland 4% Zoll drauf, dann nochmal 19% MwSt als Einfuhr-Umsatzsteuer auf das ganze. WAS NUTZT DIR DA DER USA Preis ????

Die Kohle die du da vermeintlich sparst, fressen dir Shipping und Vater Staat sofort wieder weg.

...Du scheinst ja ne Menge Ahnung diesbezüglich zu haben.

Möglich. Aber ich bin kein Wahrsager. Im Moment ist noch kein einziges AxeII erhältlich, also ist alles andere reine Spekulation.

Grüße,

Andreas
 
Top Bottom